Bei Experten vor Ort

Betriebserkundungen
In den Klassen 7 und 8 besuchen die Schüler/-innen der Parkringschule mindestens drei Betriebe aus verschiedenen Bereichen. In Klasse 7 handelt es sich hierbei um ein  Unternehmen aus dem sozialen Bereich.
In Klasse 8 wählen die Schüler/-innen zweimal ein Unternehmen (von meist 3 angebotenen Unternehmen) aus, das ihren beruflichen Interessen entspricht. Vor Ort kommen die Schüler/-innen mit Auszubildenden und Firmenchefs ins Gespräch und können überprüfen, ob die Vorstellung eines Berufsbildes mit der Realität übereinstimmt.


Girls‘- & Boys‘Day 
Als Vorstufe für die mehrtägigen Praktika in den Klassen 7-9 nehmen die Schüler/-innen der unteren Klassen der Sekundarstufe am Girls‘- & Boys‘Day teil. An diesem jeweils eintägigen Event im April begleiten die Schüler/-innen Familienangehörige, Verwandte und Bekannte zu deren Arbeitsstelle, um einen ersten Eindruck in verschiedene Berufswelten zu bekommen.

Praktika
In den Klassen 7 – 9 nehmen die Schüler/-innen unserer Schule an insgesamt 4 Praktika teil und lernen dabei verschiedene Berufsbilder hautnah kennen.
Den Anfang macht ein dreitägiges Sozialpraktikum in Klasse 7. Dieses wird meist in Arztpraxen, Alten- und Pflegeheimen und Kinderkrippen oder -gärten durchgeführt.
Die Lernbegleiter/-innen unterstützen die Schüler/-innen bei der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz sowie bei der Bewerbung. Während des Praktikums besuchen die Lernbegleiter/-innen ihre Schüler/-innen mindestens einmal, um sicherzustellen, dass sich die Schüler/-innen wohl fühlen und Anliegen der Unternehmen geklärt werden können.
In den Klasse 8 und 9 sammeln Schüler/-innen bei drei einwöchigen, frei wählbaren Praktika weitere Erfahrungen im sozialen, handwerklichen und kaufmännischen Bereich.


Rewe – Logistiktag
Immer wieder ermöglicht das REWE Logistikzentrum Wiesloch/Weinäcker einen Blick hinter die Kulissen und öffnet den Lagerstandort für interessierte junge Menschen. Bereits zwei Mal konnten Schüler/-innen diesen REWE Logistik-Tag nutzen, um sich über verschiedene Berufsbilder und Karrierewege zu informieren. Denn Logistikberufe haben Zukunft und die Aufgabenstellung ist spannend und vielseitig.


Besuch im BIZ (BerufsInformationsZentrum) Heidelberg
Die Parkringschule pflegt eine enge Kooperation mit der Agentur für Arbeit Heidelberg. Ein Baustein des vielfältigen Maßnahmenkatalogs ist der Besuch im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit. Dabei können Schüler/-innen ihre Stärken, Wünsche und Vorstellungen ihrer späteren Wunschtätigkeit in einen Algorithmus eingeben und erhalten eine Auflistung empfohlener Berufe.


Infotag Bauausbildung
Beim Infotag Bauausbildung im Ausbildungszentrum der Bauwirtschaft Mannheim sind Schüler/-innen und Lehrkräfte herzlich eingeladen, über 20 Bauberufe hautnah kennenzulernen. Neben theoretischen Einblicken in die Ausbildung am Bau bietet der Infotag Bauausbildung vor allem auch praktische Aktionen an, bei denen die Jugendlichen selbst aktiv werden können. Dazu zählen:
– an einer Wand „mitmauern“
– unter Anleitung Bagger fahren
– selbst sägen, hämmern, pflastern
– ein Fliesenmosaik mitgestalten
– ein Stück Wand verputzen


Besuch von Ausbildungsmessen
Die Schüler/-innen der 8. und 9. Klasse nehmen, im jährlichen Wechsel, an den Ausbildungsmessen „Jahrmarkt der Berufe“ in Walldorf und „Tag der Berufe“ in Wiesloch teil.
Über 50 Unternehmen und Institutionen informieren über berufliche Möglichkeiten, Anforderungen, Inhalte und Zukunftschancen verschiedener Ausbildungsberufe und laden zum persönlichen Gespräch. Sie präsentieren verschiedenste Ausbildungsberufe vom Augenoptiker bis zum Zimmermann. Auch weiterführende Schulen nutzen die Gelegenheit sich vorzustellen. Außerdem werden an vielen Ständen auch spezielle Angebote für Abiturienten (z.B. BA-Studiengänge) vorgestellt.


Fit für die Bewerbung

Am „Fit für die Bewerbung“-Tag bieten ca. zehn Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen der SAP diverse Workshops an:
– Wie bereite ich mich auf ein Vorstellungsgespräch vor?
– Wie kleide ich mich zum Vorstellungsgespräch?
– Wo liegen meine Stärken, wo meine Schwächen?
– Wo finde ich freie Ausbildungsplätze?
– Wie melde ich mich telefonisch bei einem Unternehmen?

Als besonderes Highlight können die Schüler/-innen ein fiktives Bewerbungsgespräch mit Mitarbeiter/-innen führen. Diese nehmen sich für jede/-n Schüler/-in 45 Minuten Zeit und überprüfen die mitgebrachten Bewerbungsunterlagen, stellen Fragen zu Wünschen und Zielen der Schüler/-innen, geben Verbesserungsvorschläge zu Bewerbungsschreiben und Lebenslauf und ein Feedback zu Kleidung und Auftreten.